Optische Vermessung in der Medizin

An Implantate oder Operationsbestecke werden im medizinischen Umfeld höchste qualitative Anforderungen gestellt. Um folgenschwere Geometriefehler zu vermeiden, bedarf es sowohl hochpräziser als auch vollkommen zuverlässiger Anlagen zur Qualitätsprüfung. Optische Messtechnik ermöglicht eine ganzheitliche Erfassung und Prüfung der Geometrien und Oberflächen von Implantaten, Bestecke und weiteren Anwendungsfällen in der Medizintechnik. Grundvoraussetzung ist hierbei eine hohe messtechnische Personalkompetenz sowie Equipment für die richtige Aufnahme und Analyse der Daten.

Die Descam 3D Technologies GmbH hat sich unter anderem auf die messtechnischen der Medizintechnik spezialisiert. In diesem Gebiet ist man dort seit über 20 Jahren ein bewährter Partner namhafter Hersteller. Deshalb vertrauen Kunden für passgenaue Implantateerstellung und hochgenaue Qualitätskontrollen auf den Messtechnischen- Service des Unternehmens. Bei der optischen Messtechnik wird dabei ein Muster durch einen Projektor auf das zu messende Objekt projiziert. Eine Kamera erfasst die reflektierende Strahlung des Objektes. So entsteht eine dreidimensionale Punktewolke. Jeder einzelne Punkt ist dabei vergleichbar mit einem taktilen Messpunkt. Durch die Vielzahl an Punkten wird ein digitales, hochgenaues und dreidimensionales Abbild eines Implantates erstellt.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel: Optische Vermessung in der Medizin (PDF)
Kontakt Sidr
Kontaktieren Sie uns



Telefon: +49 (0)89 179199-30
Telefax: +49 (0)89 149199-40